Öffentlich geförderte Tagespflege

Berufstätige und nicht berufstätige Eltern können öffentlich geförderte Kindertagespflege bei der Vermittlungsstelle ihrer Kommune beantragen.

Die Kommune, in der Sie wohnen, übernimmt dann die Kosten der Kindertagespflege und Sie zahlen einen ihrem Einkommen entsprechenden Elternbeitrag an die Stadt/Gemeinde, der sich nach ihrem Einkommen, dem Alter des Kindes und der benötigten Stundenzahl richtet.

Der Platz in der Kindertagespflege (Tagesmutter) kostet Sie also nicht mehr als ein Platz in der Kindertagesstätte.

Bitte erkundigen Sie sich bei der Kommune, in der Sie wohnen, da diese für die Übernahme der Kosten zuständig ist und es durchaus immer noch sehr unterschiedliche Regelungen in den einzelnen Städten gibt. Daher behalte ich mir vor, bei Kindern die aus einer Kommune stammen, die einen geringeren Satz zahlt als im Kreis Cloppenburg üblich, die Differenz von den Eltern zuzahlen zu lassen.

Startseite
Warum Tagespflege
Eingewöhnung
Betreuungsvertrag
Förderungen

Über mich
Qualifizierung
Aus der Presse
So wohnen wir

Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung

Spiel


Zertifiziertes Mitglied im: Logo Bundesverband Tagesmütter
-15-